Optimierung der Fernwärmeanschlussleistung
inkl. Energieeffizienzmanagement

Ausgangssituation:

Fernwärmeversorgter Gewerbekomplex in der Innenstadt Stuttgarts mit Optimierungsbedarf der Anschlussleistung.

  • 17.000 qm beheizte Fläche
  • Gewerbeobjekt mit Büros und Praxen, Handel, Gastronomie und Lager
  • 1.040 kW Heizleistung

Lösung:

Analyse und energetische Betrachtung der Fernwärmeverträge und Reduzierung der Anschlussleistung.
Schon die erste Überprüfung der Vertrags- und Verbrauchsdaten ergab ein deutliches Einsparpotenzial. Nach Installation der erforderlichen Mess- und Überwachungstechnik in Form des LAVA Energiemonitoringsystems bestätigte sich, dass die vertraglich festgelegte Anschlussleistung von 1040 kW ganz klar überdimensioniert war. Durch die Analyse und Auswertung der Daten konnte der tatsächlich erforderliche Leistungswert ermittelt werden. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wurde die Vertragsleistung inklusive eines Sicherheitsaufschlags als Puffer auf 600 kW reduziert und damit eine jährliche Einsparung von ca. 20.000 € im Vergleich zum Ausgangsjahr erreicht. Um die Anpassung des richtigen Anschlusswertes beim Fernwärmeversorgungsunternehmen kümmerte sich LAVA ENERGY. Zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit und Effizienz ist mit unserer Dienstleistung eine permanente Anlagenüberwachung verbunden. Dadurch erkennen wir frühzeitig Schwankungen im Fernwärmenetz oder Probleme in der Regelung, auf die wir dann schnell reagieren können.

Vorteile für den Kunden:

  • Reduzierung der Anschlussleistung von 1.040 kW auf 600 kW
  • Deutliche Senkung der Energiekosten ohne Komforteinbußen
  • Monitoring zur Effizienzsicherung und -steigerung
  • Erfassung und Überwachung von wärmebezogenen Verbrauchs- und Anlagendaten
  • Bereitstellung regelmäßiger Reportings und Energieberichte
  • Kein Kostenrisiko für Eigentümer und Mieter

Hier können Sie die Referenz downloaden.